Zitat

25. September

„Er erzählt, dass er sich dann morgens dort hinsetzt, zusieht, wie der Tag erwacht, den Wald riecht, Vogelgezwitscher hört und diese Ruhe genießt.“

landschaft

Advertisements

35 Gedanken zu „25. September

  1. Wie kann ein Tag schöner beginnen als wenn alle Sinne für die Natur geschärft sind. Einen Moment der Stille und des Friedens zu genießen. Man möchte ewig verweilen.

    Danke für die Idee – Ich sehe es förmlich vor mir ein gebuttertes Mohnbrötchen mit dem echten Honig, Ich schmecke dass Süße, rieche den Duft der Blumen und höre das summen der Bienen, die fleißig die Pollen in den Bienenstock bringen. Leicht bewegen sich die Äste des nahe stehenden Busches in dem sich der Wind fängt. Die Sonne gibt noch mal die letzten wärmenden Strahlen ab.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. Verflixt, ich bin nicht weise ;-) – Im Sommer, an den warmen Tagen, habe ich es öfter gemacht; mich morgens (mit Frühstück) auf den Balkon gesetzt und den Brummern gelauscht. Dem Summen zuzuhören ist wunderbar entspannend :-) Jetzt, wo es kühler wird, habe ich es leider wieder eingestellt. Ich muß wohl mal ne Wolldecke rauskramen…!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s