Zitat

26. April

„Was wäre, wenn du keine Angst hättest?“

Landschaft verschwommen

Advertisements

54 Gedanken zu „26. April

    • Deshalb sollten einige Ängste zum Fenster hinausgeworfen werden, um Leichtigkeit zu leben.
      Ich weiß , dass das nicht immer einfach ist, doch die Überlegung, was sich im eigenen Leben ändern würde, wenn wir frei wären von Angst, die kann womöglich dazu führen, dass Fenster einen Spalt zu öffnen.

      Gefällt 2 Personen

  1. Das mit dem „Straße überqueren“ verstehe ich nicht. Ich brauche doch die Angst nicht, um den fahrenden Autos auszuweichen oder abzuwarten, bis sie vorbeigefahren sind. Ohne Angst wäre vieles möglicher, weil klarer, finde ich. Die Frage finde ich deshalb sehr wichtig und reizvoll.

    Gefällt 1 Person

    • genau so sehe ich es auch. Von all den möglichen negativen Gefühlen finde ich „Angst“ dasjenige, das am meisten blockiert. Angst ist ein Gefühl, das auch völlig irrational sein kann, es kann dich völlig lahmlegen. Mit Angst kann man Kriege anzetteln und Menschen aufhetzen. Ich beobachte meine „Angst“ sehr genau und versuche, ohne Angst zu leben. Das heißt nicht, dass ich nicht Vorsicht walten lasse, wo angebracht. Aber das ist etwas anderes. Vorsicht, Aufmerksamkeit und gesunder Menschenverstand ist mir jedenfalls lieber als Angst vor allem und jedem.

      Um auf die Frage von oben zurück zu kommen: das fände ich ziemlich wunderbar!

      Gefällt mir

  2. eine sehr individuelle Geschichte, das Ding mit der Angst…
    Eigentlich eine Überlebensstrategie, die uns Mutter Natur vorsorglich mitgegeben hat, aber wie oft wächst sich die Angst zu einem riesigen Hindernis aus, wird in vielen Fällen sogar zu einer Phobie. Dann ist sie aus dem Ruder gelaufen, unsere Angst , und wir versuchen, uns Hilfe zu holen, damit wir wieder herausfinden… Was dann aber sehr schwierig zu bewältigen ist….

    Manchmal überwinde ich meine Ängstlichkeiten und gehe aus mir heraus und das ist schon ein großer Schritt zum Fenster öffnen *g*. Wenn sich eine Tür mal geschlossen hatte, ist es oft nicht einfach zu erkennen, daß sie wieder geöffnet ist…

    Ich wirke nicht wie ein Schisser *lächel* und doch ist da etwas sehr Vorsichtiges in mir, das immer wieder mit dem Mut kämpft.

    Gefällt 2 Personen

    • Die Ängste haben uns bestimmt was zu sagen und manchmal flüstern sie eben, dass sie überwunden werden möchten. Joyce, so ein paar Fehler sind doch nicht schlimm ( so dass und man) als ik dat in nederlands zou schrijven, wären einige Fehler darin. Ich find toll, dass du in einer Sprache schreibst, die nicht deine Heimatsprache ist und es einfach machst. Goed zo : )

      Gefällt mir

      • 😄😄 Danke liebe Marion😙
        In het nederlands gaat me ook beter af met schrijven! Aber ich werde doch auf Deutsch schreiben so dass andere es auch verstehen 😆
        manchmal ist es aber schwierig meine Gedanken die ich auf NL hab auf Deutsch zu übersetzen! Aber es klappt eigentlich noch recht gut 😎😎
        Abereits über Ängste…. die werden ich immer haben! Manchmal schlimmer manchmal kaum! Das kommt auf die situation an!
        Guten Nacht!

        Gefällt mir

    • Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen. Danke für die Verbindung. Gut, die Angst auch von dieser Seite zu betrachten. Ich glaube, in all unseren Gefühlen wohnt vieles und es lohnt sich, sie von mehreren Seiten zu betrachten. Angst als Herausforderung und Gefühl, das uns wachsen lässt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s