Zitat

7. März

„Das sind die schönsten Momente, wenn ich was ausstreue und überall was hinfällt, hier und da und das ist erstmal gut.“

Blütenzweig

Advertisements

18 Gedanken zu „7. März

  1. Liebe Marion,
    zum „Problem“, das in Frau Knoblochs Blog aufkam.
    Bei http://de.gravatar.com/maribey haben Sie es NICHT falsch eingegeben.
    Irgendwann in letzter Zeit sind Sie, um einen Kommentar schreiben zu können, aufgefordert worden, Ihren WordPress Benutzernamen und Ihr Webseite einzugeben.
    Da haben Sie statt mbeyersreuber.wordpress.com statt des Punktes versehentlich ein „@“ eingegeben.
    Ich habe keine Idee, wo?
    Vielleicht können Sie es beheben, sich bei WordPress mal auszuloggen, die WordPress Cookies zu löschen und sich dann wieder anzumelden.
    Gruß Heinrich

    Gefällt mir

    • Lieber Heinrich, haben Sie herzlichen Dank für Ihre Erklärungen. Das vorlaute @ ist aufgetaucht und ich hab`s weggeschickt.
      Im Grunde war es gar nicht so schlimm, das kleine @, so habe ich einen neuen Follower, wie ich sehe, den ich herzlich begrüße, lieber Heinrich! Fühlen Sie sich willkommen bei Findesatz, der Seite, bei der @ gerne ein wenig verstecken spielen.

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Marion,
    Sie sind ja eine ganz Raffinierte. Wie sie mit einem @ Menschen einfangen. Eine geniale Idee. Ich fühle mich gleich wieder so unbeholfen und unfähig, dass ich nie auf so gute Ideen komme!
    Vielen Dank für die herzliche Begrüßung!
    Es wäre allerdings auch unverzeihlich gewesen, egal ob mit oder ohne @, Ihr Blog zu übersehen. Selten habe ich so eine kreative und liebenswerte Kombination von Wort und Bild gesehen.
    Ich werde hier weiterhin mein Ohr auf Ihre Schiene legen!

    Gruß Heinrich

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Heinrich, welch feiner Kommentar, da bin ich dem @ gleich nochmal dankbar. Danke für Ihre herzlichen Worte!
      Ich freue mich auf Ihre Ohren und Worte und sollte ein Zug kommen, dann rufe, pfeife, trällere ich so laut, dass nichts passiert.
      Erfreute Grüße, Marion

      Gefällt 1 Person

  3. Ein wunderbarer Satz! Er sagt, was mein Teil sein kann und was nicht, und beides ist gut. Da ist die Schönheit des Vertrauens spürbar, dass ich sicher bin, Antwort vom Ganzen zu bekommen auf meinen kleinen Teil. Ich kann z.B.Blumen säen, aber was lässt sie wachsen? Ein kraftvoller Satz!

    Gefällt mir

    • Ich finde es wunderbar, wie ihr den Satz vertieft und anmalt. Danke für deine Farben, die du ihm schenkst! Manchmal streuen wir aus und alles andere liegt dann tatsächlich nicht mehr in unserer Hand. Du sprichst von der Schönheit des Vertrauens, du sagst du nicht nur Vertrauen, nein, du malst die Schönheit des Vertrauens hinzu, das zeigt die ganze Kostbarkeit. Ein kraftvoller Kommentar!

      Gefällt 1 Person

  4. …. und wann könnte er passender sein, als im Moment, liebe Frau Maribey!? Auch Silbensamen wollen ausgestreut werden und wachsen dann zu formidablen Buchstabenseilbrücken heran, auf denen man neue Wege beschreiten kann. Das ist auch einfach gut so.
    Herzliche Grüße, stets die Ihre und natürlich sowasvonsiewissenschon…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s